Coloration

Eine Coloration beschreibt eine farbliche Veränderung der Haare durch eine chemische Behandlung. Dabei wird die Haarstruktur aufgeraut. Dadurch können chemischen Mittel tief ins Haar eindringen. Die Coloration ist Bestandteil der Friseur-Ausbildung.

Semipermanente Farbrodukte

Man unterscheidet verschiedene Methoden. Semipermanenten Farbrodukte bewirken eine zeitlich begrenzte Farbveränderung der Haare. Im Laufe der Zeit verschwindet die Coloration durch das Haarewaschen rückstandslos. Die Naturhaarfarbe wird dann wieder sichtbar. Zu den semipermanenten Colorationsprodukten zählen Schaumtönungen, Farbshampoos, Farbhaarkuren, Tonspülungen und Tönungscremes. Diese enthalten Farbpigmente (Fertigfarbstoffe), die auf Grund ihrer kat-ionischen Ladung (positiv) an dem anionischen (negativ) Haar haften bleiben. Dadurch wird das Haar eingefärbt.

Demipermanente Coloration

Demipermanente Farbprodukte schleusen oxidative Farbpigemente mit Hilfe von Wasserstoffperoxid ins das Haar. Die Haarfarbe kann anschließend nicht mehr herausgewaschen werden. Während des oxidativen Farbvorgangs wird mittels Sauerstoffs der Naturton des Haars um eine Farbtontiefe aufgehellt.

Das Haar erhält seine Naturhaarfarbe nur durch das Nachwachsen. Dies kann je nach Wuchgeschwindigkeit einige Wochen dauern.

Blondierung

Eine weitere Colorationsmöglichkeit bietet die Blondierung. Dabei werden dem Haar alle natürlichen und künstlichen Farbpigmente entzogen. Die im Haar vorkommenden braun-schwarzen Eumelanine und gold-roten Pheomelanine werden aufgehellt.

Pflege

Coloriertes Haar braucht anschließend eine intensive Pflege.

Beispiele für Coloration

« Back to Glossary Index

Es gibt noch keine Antworten bis "Coloration"