Strähnen sind nicht gleich Strähnen!

Friseurin Christine Erfurth

Friederike ist schon eine Weile Kundin bei mir. Und wie auch die meisten Mädels mit langen Haaren, wünscht sie sich immer ein Balayage(franz. „balayer“ = deutsch „fegen“) ist eine spezielle Freihandtechnik, bei der hellere Strähnen in unterschiedlicher Stärke und Intensität mit einem Pinsel auf das Haar „gemalt“ werden.. Sie hat sehr kräftiges Haar, was sich schwer mit einem Painting aufhellen lässt. Irgendwie blieb es immer ein bisschen goldig, was mich selbst auch jedes Mal geärgert hat. Und wieder habe ich überlegt, wie ich das Ergebnis noch besser machen kann. Die bei Instagram bekommen das doch auch hin.. 😄

Wie dem auch sei, habe ich mir gedacht, ich lasse mal die guten alten Foliensträhnen in abgewandelter Form wieder zum Leben erwecken. Erstmal kann man super die FarbeChemische Behandlung zum dauerhaften Färben der Haare. Dabei wird die Haarstruktur aufgeraut, sodass die chemischen Mittel tief ins Haar eindringen können. Coloriertes Haar braucht anschließend eine intensive Pflege. auf das Haar bringen, es wird Wärme erzeugt und ich weiß zu 100%, dass ich keine Flecken haben werde. Und das Ergebnis hat Friederike mehr als begeistert. Strähnen sind halt nicht gleich Strähnen! ☝️
Ich hoffe Euch gefällt’s genauso wie uns!

Und jetzt wünsche ich Euch einen sonnigen Tag.
Die Chrissy 🤗

Termin bei Chrissy reservieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.