Suche
Close this search box.
dauerwelle-beim-mann

Dauerwelle

Dienstag, 21. Mai 2024

Eine Dauerwelle ist eine chemische Haarbehandlung, die dazu dient, glattes oder leicht gewelltes Haar in dauerhafte Locken oder Wellen zu verwandeln. Diese Technik wird in Friseursalons weltweit angewendet und ist besonders beliebt bei Menschen, die langanhaltendes Volumen und Textur in ihrem Haar wünschen.

Geschichte

Ursprünge

Die Dauerwelle wurde erstmals Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt. Karl Nessler, ein deutscher Friseur, führte 1906 in London die erste erfolgreiche Dauerwellenbehandlung durch. Sein Verfahren beinhaltete das Erhitzen von Haarsträhnen, die auf Metallstäbe gewickelt und mit einer alkalischen Lösung behandelt wurden, um dauerhafte Locken zu erzeugen.

Entwicklung im 20. Jahrhundert

In den 1930er Jahren wurde das Kaltwellenverfahren eingeführt, bei dem keine Hitze erforderlich war. Diese Methode verwendete Thioglykolate als aktiven Inhaltsstoff, um die Haarstruktur zu verändern. In den 1970er und 1980er Jahren erlebte die Dauerwelle eine Renaissance und wurde zu einem modischen Trend.

Verfahren

Vorbereitung

  • Haaranalyse: Der Friseur führt eine Analyse des Haartyps und des Haarzustands durch, um die geeigneten Produkte und die richtige Einwirkzeit zu bestimmen.
  • Waschen: Das Haar wird gründlich gewaschen, um Schmutz, Öl und Stylingprodukte zu entfernen.

Anwendung

  1. Wickeln: Das Haar wird in kleine Abschnitte unterteilt und um Lockenwickler oder -stäbe gewickelt.
  2. Auftragen der Welllösung: Eine chemische Welllösung, die in der Regel Thioglykolat enthält, wird auf das gewickelte Haar aufgetragen. Diese Lösung bricht die Disulfidbrücken in der Haarstruktur auf und macht das Haar formbar.
  3. Einwirkzeit: Die Lösung bleibt für eine bestimmte Zeit auf dem Haar, je nach gewünschtem Lockentyp und Haarkondition.
  4. Neutralisierung: Nach der Einwirkzeit wird die Welllösung ausgespült, und eine Neutralisationslösung wird aufgetragen. Diese fixiert die neue Lockenstruktur, indem sie die Disulfidbrücken im Haar neu formt.

Nachbehandlung

  • Spülen: Die Neutralisationslösung wird gründlich ausgespült.
  • Trocknen: Das Haar wird vorsichtig getrocknet, um die neuen Locken nicht zu beschädigen.
  • Styling: Nach dem Trocknen kann das Haar nach Wunsch gestylt werden.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Langanhaltende Locken: Eine Dauerwelle bietet dauerhafte Locken und Wellen, die mehrere Monate halten können.
  • Volumen: Sie verleiht dem Haar mehr Volumen und Fülle.
  • Vielseitigkeit: Dauerwellen können in verschiedenen Lockengrößen und -mustern erstellt werden, um unterschiedliche Looks zu erzielen.

Nachteile

  • Haarstress: Die chemische Behandlung kann das Haar schwächen und trocknen, was zu Haarbruch und Spliss führen kann.
  • Wartung: Dauergewelltes Haar erfordert spezielle Pflegeprodukte und regelmäßige Nachbehandlungen, um gesund zu bleiben.
  • Kosten: Die Behandlung kann teuer sein und erfordert Zeit für die Anwendung und Nachbehandlung.

Pflege von Dauerwellen

Spezielle Pflegeprodukte

  • Feuchtigkeit: Verwenden Sie feuchtigkeitsspendende Shampoos und Conditioner, um das Haar hydratisiert zu halten.
  • Proteine: Proteinbehandlungen können helfen, das Haar zu stärken und Schäden zu reparieren.
  • Lockenprodukte: Spezielle Produkte wie Lockencremes oder -gele können helfen, die Locken zu definieren und Frizz zu kontrollieren.

Regelmäßige Haarschnitte

Regelmäßige Haarschnitte sind wichtig, um Spliss zu entfernen und die Form der Locken zu erhalten.

Vermeidung von Hitze

Minimieren Sie die Verwendung von Hitzestylinggeräten wie Glätteisen und Lockenstäben, um zusätzliche Haarschäden zu vermeiden.

Fazit

Die Dauerwelle ist eine bewährte Methode, um langanhaltende Locken und Wellen zu erzeugen. Mit der richtigen Pflege und Wartung kann diese Technik eine großartige Möglichkeit sein, dem Haar Volumen und Textur zu verleihen.