Suche
Close this search box.

Verwandlungskunst: Ein Balayage in Kupfer und Karamell

Wenn das Unerwartete Einzug hält

Es war ein Tag wie jeder andere, als Susanne unseren Salon betrat. Doch sie kam ohne spezielle Vorstellungen oder Wünsche – eine Seltenheit und eine wunderbare Gelegenheit, kreativ zu werden. Susanne zeigte sich offen für moderne Stylings, also schlug ich vor, von den traditionellen Foliensträhnen abzuweichen und die Kunst des Balayage auszuprobieren. Diese Freihandtechnik ermöglicht es, hellere Strähnen unterschiedlicher Stärke und Intensität quasi in das Haar zu „malen“. Susanne zeigte sich begeistert und ich konnte es kaum erwarten, mit der Arbeit zu beginnen.

Ein Farbenspiel aus Kupfer und Karamell

Bei der Farbwahl griff ich zu einer Kombination aus Kupfer- und Karamellblond. Die Ansätze färbte ich in einem warmen Kupferblond, während ich die Strähnen in einem sanften Karamellblond erstrahlen ließ. Diese Mischung der Farben resultierte in einem warmen und einladenden Look, der Susannes natürliche Schönheit hervorhob.

Das Geheimnis liegt im Detail

Nachdem die Farbe perfekt saß, ging es an die Feinarbeit mit Schere und Kamm. Durch sanfte Abstufungen verlieh ich Susannes Haar mehr Struktur und Bewegung. Nach dem Föhnen sorgten Techniken wie Weichschneiden und Ausdünnen für eine personalisierte Note. Um dem Look den perfekten Abschluss zu verleihen, drehte ich noch einige Locken ins Haar, die dem Styling einen verspielten Touch verliehen.

Mit einem leuchtenden Lächeln und neuem Selbstvertrauen trat Susanne aus unserem Salon. Dies sind die Momente, die meine Arbeit so erfüllend machen. Ich lade Sie herzlich ein, unsere Salons zu besuchen und die meisterliche Kunstfertigkeit unserer Stylisten selbst zu erleben.

Ihr Friseur,
Felix