Svens Erfahrungen mit dem Zweithaarsystem von ContactSkin

Unser Rezeptionist Sven Buchmayer hat unser innovatives Haarsystem von ContactSkin als einer der Ersten ausprobiert und möchte hier seine Erfahrungen mit ihnen teilen:

Wie wäre es, wieder volles Haar zu tragen?

Viele Männer kennen das Problem: Lichter werdendes Haar, Geheimratsecken bis hin zur Glatze. Auch bei mir hat sich diese Veränderung bereits mit Mitte Zwanzig angedeutet. Beginnend bei den Geheimratsecken und immer dünner werdendem Haupthaar. Nachdem der Prozess so weit fortgeschritten war, dass man nichts mehr kaschieren konnte, habe ich zum kompletten Kahlschlag ausgeholt und trug fortan das restliche verbleibende Haar sehr kurz. Meiner Kopfform sei Dank, steht mir auch eine Glatze 😊 und bei einer allzu starken Sonneneinstrahlung, kalten Wintertagen oder als stylisches Accessoire gibt es ja auch Basecaps und Mützen.

Dennoch fragt man sich nach einer Weile, wie wäre es, wieder volles Haar zu tragen? Jedoch konnte ich mich mit einer Haartransplantation oder dubiosen Wundermittelchen und Pillen, welche den Haarwuchs fördern sollen, nie anfreunden. Mitte 2021 hat POPHAIR das ContactSkin ® Zweithaarsystem mit in das Programm genommen. Ich nutzte die Zeit des Lockdowns und der doch sehr eingeschränkten sozialen Kontakte und ließ mein noch verbleibendes Haar wachsen. Gut, dass es Basecaps gibt, glaubt mir, diesen Anblick wollte niemand sehen. 😊

Ein Gefühl für das Neue Ich

Anfang August 2021 war es dann so weit. Zusammen mit Christian Meyer, meinen Coiffeur, haben wir eine Farbbestimmung gemacht, um das Zweithaarsystem optimal an die Naturhaarfarbe anzupassen. Bestellung und Lieferung des Systems ging recht schnell, da es sich um einen ganz normalen und weit verbreiteten Farbton handelte.

Zum Ablauf des Termins kann ich als Kunde nicht all zu viel sagen. Meine verbleibenden einzelnen Haare auf dem Oberkopf wurden abrasiert und die Kopfhaut gereinigt. Danach wurde auf der Kopfhaut der spezielle Hautkleber von ContactSkin flächendeckend aufgetragen. Das Haarsystem mit der Trägerfolie wird nun mit der Kopfhaut verklebt.

Nun saß ich da, staunend mit offenem Mund und sprachlos, wie Haare doch einen Menschen verändern können. Was mir zuerst auffiel war die Masse der Haare. Denn wenn man jahrelang das Haar sehr kurz trägt, fällt diese neue Haarlänge und auch Dichte natürlich ins Gewicht. Nachdem die Haarlänge typgerecht angepasst und gestylt wurde, kam auch schon langsam ein Gefühl für das Neue Ich.

Einfache Pflege, Langlebigkeit und Nähe zum Pflegesalon

Zum ersten Abend bzw. zur ersten Nacht hatte ich noch einige Bedenken, wie wohl das Haar halten würde. Ungewohnt war es auf alle Fälle. Beim Umdrehen im Bett das eine oder andere Mal aufgewacht und mit einem Kontrollgriff ins Haar. Und ja es war immer noch da, wo es vorher war. Also waren alle Ängste und Sorgen umsonst. Auch gibt es keinerlei Spannungsgefühl oder Juckreiz auf der Kopfhaut, selbst wenn es sich um eine Tragezeit von 4 bis 5 Wochen handelt bis zum nächsten Friseurtermin.

Ich muss natürlich lernen, die neu gewonnene Haarpracht zu stylen und probiere mich auch bei den Styling-Produkten durch das Sortiment. Auch muss wieder mehr Zeit bei der Haarwäsche eingeplant werden. Das Haarsystem benötigt selbstverständlich auch die Pflege mit Shampoo und Conditioner.

Alles in Allem bin ich mit dem Haarsystem rundum zufrieden. Einfache Pflege, Langlebigkeit und selbstverständlich auch die Nähe zu meine Pflegesalon sind die klaren Pluspunkte.

Haben Sie noch Fragen zu meinen Erfahrungen mit dem Haarsystem oder möchten sie einfach einen Termin bei POPHAIR reservieren? Rufen sie gern an unter Tel: 0391 55548886. Ich freue mich auf ihren Anruf!

Ihr Sven Buchmayer

Mehr Infos zum Haarsystem

Video: Sven erhält sein erstes Haarsystem

Abstimmung: 5.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Es gibt noch keine Antworten bis "Svens Erfahrungen mit dem Zweithaarsystem von ContactSkin"